Aktueller Rundbrief

Rundbrief Oktober 2021

Liebe Leserin, lieber Leser

Der Vorstand der EDU hat sich an einer Sitzung darüber Gedanken gemacht, wie er ein treuer Verwalter sein kann. Dabei rückte auch der Rundbrief in den Fokus. Die Druck- und Versandkosten sind immer recht hoch. Wir wollen deshalb die Möglichkeit bieten, den Rundbrief elektronisch zuzustellen. Wer den Rundbrief in Zukunft elektronisch zugestellt haben möchte, darf dies mit einer Mail an folgende Adresse melden: edu.steffisburg@gmx.ch

Die vergangenen Wahlen haben gezeigt, wie weit der Humanismus das Denken der Bevölkerung schon durchdrungen hat. Die Abstimmungen verliefen nicht so wie von der EDU gewünscht. Demokratie ist, dies zu akzeptieren und die Möglichkeiten der Mitwirkung konsequenter zu nutzen. An den Abstimmungen Ende November stehen wieder 3 eidgenössische Vorlagen bereit:

  • Pflegeinitiative: Der Notstand in der Pflege ist gross. Wie weit der Gegenvorschlag hier Linderung schaffen kann ist fragwürdig. Mit der Ausbildung ist es nicht gemacht. Wenn die Arbeitsbedingungen nicht nachhaltig verbessert werden, springen die neuen Kräfte auch wieder ab. Ob eine Berufsgruppe den Vorteil einer Sonderstellung in der Verfassung haben soll, daran zweifeln wir. Der Vorstand EDU Steffisburg beschliesst hier deshalb
  • Justiz-Initiative: Hier soll ein Kulturwechsel bei der Bestimmung der Bundesrichter geschehen. Statt durch das Parlament sollen die Bundesrichter künftig durch das Los bestimmt werden. Das kann zu speziellen Verhältnissen führen. Der Vorstand der EDU Steffisburg sieht keine Notwendigkeit, ein funktionierendes System zu ändern und empfiehlt die NEIN-Parole.
  • Covid-Gesetz: Noch einmal beschäftigt uns das kleine Ding an der Urne. Mittlerweile haben bestimmt schon etliche Leserinnen und Leser die Auswirkung der Zertifikatspflicht im eigenen Alltag erlebt. Durch diese Massnahme wird aus unserer Sicht, das Virus nicht aus der Welt verschwinden. Diskriminierung und Spaltung, sogar in Familien, wird jedoch Tür und Tor geöffnet. Ob geimpft oder ungeimpft, alle Bürgerinnen und Bürger dürfen in ihren Grundrechten und Verpflichtungen nicht eingeschränkt werden. Unser EDU Nationalrat darf als Ungeimpfter das Bundeshaus nicht mehr durch den Haupteingang betreten. Das wirft Fragen auf. Angesichts der Komplexität der Thematik stellt sich die Frage, wem man überhaupt vertrauen soll – und kann. Sie sollte von allen eigen-verantwortlich beantwortet werden dürfen. Wir schliessen uns den Parolen von der EDU CH und der EDU Kanton BE an und beschliessen die NEIN-Parole.

Liebe Leser*innen wir ermutigen Euch, einmal mehr, eure Stimme am 28.11.21 abzugeben.

 Was ist für 2021 noch geplant? Mit grossen Schritten naht das Kerzenziehen. Das erste Mal führen wir den Anlass vom 12./13. November zusammen mit unserem Fraktionspartner EVP durch. Wir sind hier auf viel Hilfe angewiesen. Schnell Entschlossene dürfen sich bei Ursula Berger-Donatz, Finkenweg 8, 3612 Steffisburg oder über obige Mail-Adresse für einen Einsatz melden.

Am 18. November ist ein letzter Worship-Abend bei Christian Gerber, Gummweg 111, 3612 Steffisburg geplant. Wir treffen uns um 20:00 Uhr für ca. 90 Minuten zu Gebet und Gesang.

Auf unserer Homepage, www.edu-steffisburg.ch findet ihr ebenfalls unsere aktuellen Anlässe und Informationen dazu.

Ein erster Ausblick für 2022: Im November wird das Steffisburger Parlament neu bestellt und wir suchen motivierte Personen, die aktiv mitgestalten möchten. Ihr dürft euch gerne als Kandidaten für den Grossen Gemeinderat unter der neuen EDU-Mailadresse (edu.steffisburg@gmx.ch) melden.

Wie immer erlauben wir uns auch einen EZS beizulegen. In einem Jahr stehen wir bereits in den Vorbereitungen der Parlamentswahlen von Steffisburg. Wahlen sind meist unsere grössten Ausgaben, auch wenn wir uns mit Werbung zurückhalten. Wir sind gut unterwegs, aber weiterhin auf die Unterstützung unserer Freunde angewiesen. Jeder Spenderin, jedem Spender ein herzliches Dankeschön.

 Mit freundlichen Grüssen
Vorstand EDU Steffisburg